[Rezension] Keto von Waberer „Schwestern“

51C8XBTADFL._SX295_BO1,204,203,200_

Über das Buch:

  • Taschenbuch: 176 Seiten

  • Verlag: Berlin Verlag Taschenbuch; Auflage: 1., Aufl. (1. September 2004)

  • Sprache: Deutsch

  • ISBN-10: 3833301007

  • ISBN-13: 978-3833301001

  • Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 1,7 x 18,8 cm

 

 


Momos Welt

Die Schwester ist kränklich und beansprucht die ständige Aufmerksamkeit der Mutter. Sie ist die erste und engste Spielkameradin, Miterfinderin wunderbarer Fantasiewelten. Sie ist eine hasserfüllte Gegnerin und begehrtes Objekt schwesterlicher Liebe. Die Krankheit treibt sie schließlich in eine immer größere Verletzbarkeit und Schwäche, die der Schwester gegenüber in Kälte und Grausamkeit umschlägt. Als sie stirbt, hinterlässt sie die Erzählerin in einem Zustand der Lähmung. Selten ist mit solch anrührender Offenheit und solch stilistischer Souveränität zugleich geschrieben worden. Ein literarisches Meisterwerk, das von großer Unerschrockenheit und Menschlichkeit zeugt.


Momos Welt(1)

Dies ist meine persönliche Meinung. Meine Meinung wurde nicht gefälscht. Alles was ich schreibe kommt von mir. Falls Du das Buch lesen möchtest, bitte ich dich, bei den Buchhandlungen deines Vertrauens oder bei den kleineren zu kaufen. Sie brauchen unsere Unterstützung. Dieses Buch habe ich auf Youtube im Gelesene Bücher Juli vorgestellt. Schaut gerne darin vorbei. Freue mich auf Euren Besuch.

Ich habe mir das Buch damals geholt weil mich das Thema „Schwestern“ sehr interessiert hat. Das Cover des Buches ist jetzt nicht so mein Geschmack. Ich habe eine ältere Version. Das was ihr jetzt sieht, ist ein anderes Buchcover. Der Klappentext klingt vielversprechend. Es geht um zwei Schwestern, die viel erlernt haben. Die eine wird früher immer sehr „liebevoll“ erzogen und wenn die andere Schwester dazwischenfunkt, wird sie sauer. Ich finde, die Geschichte ist ein bisschen durcheinander geraten. In einem teil ist die Schwester tot und im anderen teil lebt sie noch. Der Schreibstil ist sehr flüssig geschrieben und ich konnte mir die Personen haargenau vorstellen. Was ich super finde, ist die Verdeutlichung der Beziehungen zwischen den Geschwistern, auch wenn man anfangs dachte, die hassen sich gegenseitig, sind sie später Freunde geworden. Es wirkt wie eine Nacherzählung was die Schwester alles erlebt hatte.


Über die autorin

Keto von Waberer, geboren in Augsburg, verbrachte ihre frühe Kindheit in Alpbach, Tirol, studierte Architektur in München und Mexiko. Seit 1998 hat sie einen Lehrauftrag für Creative Writing an der Hochschule für Film und Fernsehen, München. Ihre Arbeit wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Sie lebt heute als freie Schriftstellerin in München.

4646474 stern

© Berlin Verlag

© Moira AW

Danke, das Du hier kommentierst :D

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.