[Rezension] Peter Freund „Das Orakel der Sphinx“

51FUyj38c6L._UY250_

Über das Buch:

  • Gebundene Ausgabe: 478 Seiten

  • Verlag: Bastei Lübbe GmbH & Co.KG (Lübbe Ehrenwirth); Auflage: 5 (17. Juli 2007)

  • Sprache: Deutsch

  • ISBN-10: 343103196X

  • ISBN-13: 978-3431031966

  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 – 15 Jahre


Momos Welt

Laura ist erst dreizehn, aber sie verfügt über außergewöhnliche Fähigkeiten und gute Freunde. Mit ihrer Hilfe führt sie den nahezu aussichtslosen Kampf gegen den Schwarzen Fürsten Borboron, der ihren Vater gefangen hält. Um ihn zu retten, muss das mutige Mädchen das magische Schwert Hellenglanz finden und in das unwirtliche Fatumgebirge reisen. Aber dort lauert eine riesige Silberne Sphinx, die allein dem Zutritt gewährt, der ihre Orakelfrage richtig beantwortet. Eine falsche Antwort bedeutet den sicheren Tod. Nur von ihrem Pferd Sturmwind begleitet, irrt Laura durch den verwunschenen Dschungel, bis die rubinroten Augen des Furcht erregenden Fabelwesens ihr plötzlich entgegen starren …


Momos Welt(1)

Dies ist meine persönliche Meinung. Meine Meinung wurde nicht gefälscht. Alles was ich schreibe kommt von mir. Falls Du das Buch lesen möchtest, bitte ich dich, bei den Buchhandlungen deines Vertrauens oder bei den kleineren zu kaufen. Sie brauchen unsere Unterstützung. Dieses Buch habe ich auf Youtube im Gelesene Bücher August vorgestellt. Schaut gerne darin vorbei. Freue mich auf Euren Besuch

Peter Freund hat mit seiner Geschichte eine neue Welt erschaffen, eine etwas andere Magische oder Fantasygeschichte außerhalb von Harry Potter und Co. Harry Potters Geschichte ist 20 Jahre alt, diese Geschichte stammt von 2007.

Ich hatte wie immer keine Erwartungen an das Buch gehabt. Die Geschichte von Laura geht weiter und es wurde zu nehmender spannend. Auch hier musste Laura gegen das böse kämpfen und versucht mit allen Mitteln ihren Vater zu retten. Die Bösen schicken irgend welche Figuren um Laura zu zerstören, selber zu töten, sei verboten und gegen die regeln. Aber wer hält sich bitte an Regeln? Die bösen nicht. Diesmal ist Laura in Aventerra und ist immer noch dreizehn Jahre alt und tut alles um ihren Vater aus dem Schlaf zu retten. Das sie nicht merkt wer gut oder böse ist.

Es gibt wieder mehrere Sichten, die die Geschichte spannend erzählen. Der rote Faden geht in die Geschichte hindurch. Die Geschichte ist mega spannend geschrieben. Ich hatte wirklich Angst um meine Protagonisten und um meine Lieblinge.

Das Buchcover ist sehr nett gestaltet. Sehr schöne Farben, finde ich.

Sprachlich ist die eschiche sehr spannend geschrieben.


Über den Autor:

Peter Freund lebt und arbeitet in Berlin. Bevor er sich ganz dem Schreiben widmete, war er über viele Jahre in der Film- und Fernsehbranche tätig – zunächst als Leiter und Manager verschiedener Kinos, dann im Filmverleih und schließlich als Producer. Als Autor, Dramaturg und Produzent war er für zahlreiche Fernsehfilme und -serien verantwortlich.
Schon seit Ende der 80er-Jahre hat Peter Freund neben Drehbüchern auch immer wieder Romane veröffentlicht.
Sein bisher größter Erfolg ist die siebenbändige „Laura Leander“-Reihe, die Kinder wie Erwachsene begeistert, die Bestsellerlisten stürmte, in neunzehn Sprachen übersetzt und in zweiundzwanzig Ländern in allen Teilen der Welt veröffentlicht wurde – und möglicherweise demnächst sogar verfilmt wird.
Weitere Infos, Leseproben und Videos unter: http://www.freund-peter.de


4646475

© Ehrenwirth

© Moira AW

Danke, das Du hier kommentierst :D

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.