[Rezension] Gabriella Engelmann „Küss den Wolf“

51yCdh8J4FL._SX319_BO1,204,203,200_

Über das Buch:

  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: Arena (23. September 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3401506668
  • ISBN-13: 978-3401506661
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 – 15 Jahre

Momos Welt

Pippa ist verliebt! In Leo, den attraktivsten, charmantesten Gartenbaustudenten, den die Welt je gesehen hat. Glücklich wie noch nie, macht sie sich auf den Weg zu ihrer Oma, doch in deren idyllischem Waldhäuschen passiert gerade eine unerklärliche Katastrophe nach der anderen. Irgendetwas geht dort ganz und gar nicht mit rechten Dingen zu. Und Pippa fragt sich, was der mysteriöse Marc damit zu tun hat.


Momos Welt(1)

Dies ist meine persönliche Meinung. Meine Meinung wurde nicht gefälscht. Alles was ich schreibe kommt von mir. Falls Du das Buch lesen möchtest, bitte ich dich, bei den Buchhandlungen deines Vertrauens oder bei den kleineren zu kaufen. Sie brauchen unsere Unterstützung. Dieses Buch habe ich auf Youtube im Gelesene Bücher September vorgestellt. Schaut gerne darin vorbei. Freue mich auf Euren Besuch

Ich habe dieses Buch bei Tedi entdeckt und musste es mir sofort holen. Also beschloss ich, die Geschichte sofort zu lesen.

Der Klappentext klingt vielversprechend. Ich wurde neugierig und wollte wissen wie es weiter ging. Das Buchcover ist sehr nett gestaltet. Alles an sich sehr schön gestaltet. „Küss den Wolf“ ist eine Art Märchenadoption a la Thrillerbereich. Ich bin eigentlich kein Fan von Thriller und Krimisfan, aber wenn es was mit Märchen -zutun hat, möchte ich schon gerne wissen wie die Geschichte ausgeht.

Pippa ist ein junges Mädchen, die merkwürdige Fähigkeiten hat, die ich total beneide. Die Geschichte ist eine Mischung aus Fantasy/ krimi, denn Pippa ist verliebt und hat ein sehr gutes Verhältnis mit ihrer Oma. Es gibt zwei Typen: Marc und Leo. Beide Typen, die auf Pippa abfahren und Pippa nicht weiß wer der gute und wer der böse ist. Allerdings ahnt sie nicht, wer der mysteriöse Feind ist, der versucht Oma aus dem „Haus“ zu vertreiben“

Bis zur letzten Seite war es total spannend geschrieben. Ich hätte es besser gefunden, wenn die Schrift ein bisschen größer wäre und ein bisschen flüssiger. Manchmal kam ich irgend wie nicht richtig mit. Die Geschichte ist spannend geschrieben. Und ich wusste bis zum Schluss nicht wer der üble Täter ist, der versucht Omas Grundstück zu klauen und daraus ein besonderes Haus zu bauen und was es mit Pippa gemeinsam hat. Gut fand ich, das jeder Tag eine einzelne Seite hatte. Die Geschichte ist aus der Ich Perspektive geschrieben von Pippa, die eine gute Beziehung zu ihrer Mutter hat.

Alles in allem eine tolle spannende Geschichte.


4646475

© Arena Verlag

© Moira AW

Danke, das Du hier kommentierst :D

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.