[Rezension] Kerstin Gier „Rubinrot Liebe geht durch alle Zeiten“

6152+mmv5ML._SX354_BO1,204,203,200_

  • Gebundene Ausgabe: 352 Seiten

  • Verlag: Arena (1. Februar 2009)

  • Sprache: Deutsch

  • ISBN-10: 9783401063348

  • ISBN-13: 978-3401063348

  • ASIN: 3401063340

  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 – 15 Jahre

 

Momos Welt(1)

Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Das man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert! http://www.rubinrotlesen.de


Momos Welt(2)

Dieses Buch wurde damals genauso gehyped wie „Shadow Fall Camps“, die ich noch nie gelesen habe. Den ersten Band bekam ich zu Weihnachten und da ich die Bücher von Kerstin Gier gerne mag, vor allem die Erwachsenen Romanen, freute ich mich, ein „Jugendbuch“ in den Händen zu halten. Ich glaube 80% der Mehrheit hat die Geschichte schon sehr oft gelesen. Ich bin eher diejenige, die Jahre braucht um die Bücher zu lesen, weil ich mir einfach „Zeit“ haben möchte um ein Buch zu geniessen.

Lesen – ist kein Wettbewerb – wer liest schneller und viel mehr? Das frustiert mich und macht keinen Spaß mehr-

Auf jeden Fall finde ich den Schutzumschlag vom Buch richtig schön gemacht. Die Farben sind sehr schön., vor allem das pink. Die Farbe ist sehr farbenfroh. Der Klappentext klingt vielversprechend und machte mich neugierig auf mehr.

Ich konnte mir nicht wirklich vorstellen über das Zeitreisen. Die Geschichte ist sehr witzig und flüssig geschrieben. Es ist aus der Sicht der Gwednyoln erzählt, die ihre Nichte eigentlich das „ZeitReisegen“ hat, doch es stellt sich übel heraus, das Gwendolyn es hat und das passt ihre Tante nicht. Das Verhältnis zu ihrer Tante ist sehr merkwürdig. Anscheinend hat die Tante ein „krankes“ herzchakra, denn Neid und Wut und Missgunst gehören zum herzchakra, das nicht gesund ist, dazu. (Die Chakren gehören nicht zum buch dazu) Die Geschichte ist sprachlich sehr spannend und flüssig geschrieben. Der rote Faden ging in die Geschichte durch.

Ich konnte Gwednolyn sehr mit fühlen und fand sie von Anfang an recht sympathisch. Ihre Nichte und ihre Tante fand ich gar nicht nett.

Eine sehr schöne Geschichte mit dem Thema Zeitreisende.


Momos Welt(4)

5

© Arena

© Moira AW

Danke, das Du hier kommentierst :D

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.