[Rezension] Debora Zachariasse „Flüsterherz“

51M1ZaO9teL._SX373_BO1,204,203,200_

Über das Buch

  • Gebundene Ausgabe: 352 Seiten

  • Verlag: Coppenrath, F; Auflage: 1., Aufl. (Januar 2011)

  • Sprache: Deutsch

  • ISBN-10: 3815753015

  • ISBN-13: 978-3815753019

  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 – 16 Jahre

  • Originaltitel: Het Fluisterboek

Momos Welt(1)

Schule, Geigenunterricht, Orchester, Hockey, Hausaufgaben, das ist Annas Alltag. Wie anders das Leben sein kann, erfährt sie erst durch ihre neue Klassenkameradin Tibby. In dem idyllischen Häuschen am Fluss fühlt Anna sich pudelwohl, gerade weil es hier nicht so piekfein ist wie zu Hause, sich die Geschirrstapel türmen dürfen und eine Schar schnurrender Katzen das Haus bevölkert. Gemeinsam erleben die beiden ungleichen Freundinnen dort einen fantastischen Sommer. Doch dann bröckelt die Fassade und Anna muss feststellen, dass Tibby es alles andere als leicht hat. Unter der Last ihrer Sorgen immer bedrückter und launischer, verlangt Tibby ihrer Freundschaft alles ab. Anna bemüht sich darum, Tibby zu helfen, stößt aber immer mehr an ihre Grenzen. Und dann ist da auch noch Easy, in den Anna sich verliebt und mit dem sie immer öfter Zeit verbringt. Wie ernst Tibbys Lage ist, merkt Anna erst, als es fast zu spät ist …


Momos Welt(2)

Der Klappentext klingt vielversprechend und macht neugierig auf mehr.

Es geht um Anna, die ein braves Mädchen ist und gute Schülerin ist und nie eine Regel gebrochen hat, bis zu dem Tag, in dem sie in der Schule Tibby kennen lernt. Sie ist neu und anders. Anna freundet sich an. Anfangs war es sehr witzig und sehr lustig mit Tibby, bis Tibby ihre andere Seite gezeigt hatte. Doch Anna kämpft um ihre Freundschaft und versucht alles um Tibby zu retten. Anna lernt das erste mal „Nein“ zu sagen, was ihr auch schwer fällt. Anna streitet sicht mit ihrer Familie und irgend wie fällt sie auf. Immer nur stress mit Schule und allem.

Die Geschichte ist aus der Ich – Perspektive geschrieben aus der Sicht von Anna. Die Geschichte beginnt mit Anna und der Familie und Anna geht zurück ins Zimmer und berichtet wie alles anfing und was dann passiert ist. Und diese Geschichte hat mich total überrascht. Ich hätte nie gedacht, das sie spannend und so herausfordernd war. Die Autorin schreibt die Geschichte in einem flüssigen Ton, und ich konnte mich sehr gut in Anna hineinversetzen. Sie stand im klinch., zwischen zwei Stühlen und die musste sich entscheiden. Auch Anna verliebt sich in einem Jungen namens Easy. Das Buchcover ist sehr bunt und anders gestaltet . Nicht auffällig aber sehr schön gestaltet finde ich. Sehr kreativ und mal anders, als dieses ganze bunt und gold und glitzer zeug.

Alles in allem eine sehr spannende Geschichte über ein Thema, was sehr wichtig ist. Depressionen sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen.


Momos Welt(4)4 stern

© Coppenrath

© Moira AW

Danke, das Du hier kommentierst :D

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.