[Rezension] Clelie Avit „Ich kenne dich aus meinen Träumen“

Read

Über das Buch:

  • Herausgeber : Goldmann Verlag; Deutsche Erstausgabe Edition (16. Mai 2016)
  • Sprache: : Deutsch
  • Taschenbuch : 256 Seiten
  • ISBN-10 : 3442484243
  • ISBN-13 : 978-3442484249
  • Originaltitel : Je suis là

Elsa verspürt keine Kälte mehr, keinen Hunger, keine Angst. Sie liegt im Koma. Doch sie hört alles um sich herum. Hört, dass die Ärzte die Hoffnung aufgegeben haben und die Maschinen, die sie am Leben erhalten, abstellen wollen. Hört, dass sie auch für ihre Freunde und Familie eigentlich schon verschwunden ist. Bis eines Tages Thibault aus Versehen in ihr Zimmer platzt. Er beginnt mit ihr zu sprechen, ohne Antworten zu erwarten. Erzählt ihr von sich und dem Leben. Und er kommt wieder. Jeden Tag, da er sie in ihrem Zimmer besucht, wächst das Gefühl der Verbundenheit zwischen dem fremden Mann und dem schlafenden Mädchen. Denn Thibault sieht etwas, das alle anderen nicht mehr erkennen: Elsa ist noch da.

Achtung: Dies ist meine persönliche Meinung. Meine Meinung wurde nicht gefälscht. Alles was ich schreibe kommt von mir. Falls Du das Buch lesen möchtest, bitte ich dich, bei den Buchhandlungen deines Vertrauens oder bei den kleineren zu kaufen. Sie brauchen unsere Unterstützung. Und da Bücher Konsumgüter sind und ich euer Kaufverhalten verändere kann, kennzeichne ich dies als Werbung.

Dieses Buch stand schon lange auf meiner Wunschliste. Der Klappentext klingt vielversprechend und machte neugierig auf mehr. Das Buchcover ist mega schön gestaltet, finde ich.

Es geht um Elsa, die einen Skiunfall hatte und seitdem mehrere Monate im Krankenhaus liegt. Leider liegt sie im Koma. Und die Ärzte haben die Hoffnung verloren. Doch dann kommt eines Tages Tibaults zu ihr ins Zimmer. Elsa, bekommt alles mit was Ärzte, Familie sagen, aber kann sich nicht bewegen. Thibault selbst hat auch einen Problem, deswegen zieht er sich ins Elsas Zimmer zurück und lernt dadurch Elsa und ihre Familie, Freunde kenne. Die Geschichte ist echt schön und flüssig geschrieben. Es ist aus der Sicht von Elsa und Thibault geschrieben. Und ich konnte alles nachvollziehen. Sehr mitfühlend und sehr realistisch und sehr nah. Ich konnte mir Thibault und seine Freunde vorstellen und Elsas Familie und Freunde.

Alles in allem hat mir die geschichte echt gut gefallen

© Moira AW

© Goldmann Verlag

Danke, das Du hier kommentierst :D

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.