[Rezension] Ruediger Dahlke „Die Pyschologie des Geldes“

Über das Buch:

  • Herausgeber : Nymphenburger; 2. Edition (1. Oktober 2008)
  • Sprache : Deutsch
  • Gebundene Ausgabe : 144 Seiten
  • ISBN-10 : 3485011479
  • ISBN-13 : 978-3485011471

Aufschlussreich und mit konstruktiven Tipps: Der Erfolgsautor und erfahrene Psychotherapeut deckt die psychologischen Hintergründe unseres Umgangs mit Geld auf.

Unser Umgang mit Geld hat immer auch Auswirkungen auf unsere Seele. Ruediger Dahlke ermöglicht mit diesem Ratgeber ein neues Geldbewusstsein. Er deckt die Gesetze auf, nach denen der Geldfluss funktioniert: das Resonanzgesetz und das Polaritätsgesetz. Wer sie berücksichtigt, muss sein Geld nicht hart verdienen, sondern gewinnt es mit Leichtigkeit.

Mit einer speziell entwickelten „Geldkurve” kann jeder ermitteln, ob seine Arbeit wirklich noch zu seiner Lebensqualität beiträgt. Viele gängige Illusionen, die das Thema Geld betreffen, werden aufgelöst, so z.B. der Irrglaube: Zeit = Geld. Für viele ist Geld Liebesersatz, vermittelt eine Sicherheit, die es nicht gibt, oder schafft durch Erbschaften Abhängigkeiten.

Tipps zum richtigen Umgang mit Geld und eine Vielzahl von Übungen zeigen, wie wir zur eigentlichen Qualität unseres Lebens und zu einem entspannten Verhältnis zum Geld zurückfinden. So wird es möglich, Geld zu besitzen, anstatt von ihm besessen zu sein.

Achtung: Dies ist meine persönliche Meinung. Meine Meinung wurde nicht gefälscht. Alles was ich schreibe kommt von mir. Falls Du das Buch lesen möchtest, bitte ich dich, bei den Buchhandlungen deines Vertrauens oder bei den kleineren zu kaufen. Sie brauchen unsere Unterstützung. Und da Bücher Konsumgüter sind und ich euer Kaufverhalten verändere kann, kennzeichne ich dies als Werbung.

Ihr wisst ja, das ich ein riesengroßer Fan von Ruediger dahlke bin und seine Bücher und das was er so alles macht, feiere. Er ist eines der Authentischen Ärzte, die ich bislang kennen gelernt habe und ich kann viel von seinen Büchern mitnehmen. Deswegen habe ich mir dieses Buch letztes Jahr gekauft und wollte wissen, was er dazu sagte.

Ich hatte die Hoffnung, das es so ein bisschen spiritueller geht. Denn in der Spirituellen Szene heißt es ja „Es gibt bekanntlich kein Geldmangel“ und wenn du einen Mangel hast – dann nur dadurch, weil man dir gewisse Dinge beigebracht hat, damit man Geld nicht anzieht.

Ruediger Dahlke sagt, das es keinen „Ich ziehe Geld an“ gibt. Und er erklärt dies in einen sehr sachlich. Ich hatte gehofft, das etwas in der Art zum lernen war, vom großen Könner, aber es war eher eine „Informationsquelle“ wie er das so sieht mit dem Finanzieren der Banken etc. Der Schreibstil ist sehr einfach und flüssig. Das Buch ist auch recht kurz und knackig gehalten und das Buchcover ist in der Farbe Orange, was ich sehr schön finde. Es muss nicht immer bunt sein.

Alles in Allen ein sehr schönes informatives Buch über das Thema „Geld.“

(c) Moiras Welt / moira AW

© Nymphenburger

Danke, das Du hier kommentierst :D

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.