Selbstliebe

Ich habe in eines meiner vielen Videos auf meinen Youtubechannel etwas über das Thema Selbstliebe gesprochen. Und einige Menschen haben nicht das verstanden, was ich eigentlich sagen wollte. Und warum ich letztes Jahr auf Influencer rum gehackt habe. Also falls du wissen willst, was ich meine und du dennoch nichts verstehst, dann tut es mir für dich leid.
Manche Menschen verstehen es noch nicht, weil sie immer noch im Mainstream, Denken drin sind. Ihr Verstand hat Überhand und auf seine Intuition hören ist nicht drin. Da soll keinster weise ein Vorwurf sein oder eine Beleidigung. Wir respektieren das. Solltest du irgend, wann erwacht sein, und dein Ego und Verstand beiseitegeschoben hast, dann kannst du gerne wieder kommen und den Text lesen.
Vielleicht verstehst du es dann. Bzw. Du fühlst es dann, was ich meine.

Selbstliebe ist ein riesen großes Thema. Manchmal hat dieses Thema auch seine eigene Schattenseite, ein schwarzes Tuch, würde ich mal sagen. Denn jeder sagt immer „Ach bei dir fehlt die Selbstliebe“ und manchmal denkst du dir „Das stimmt doch gar nicht“ kommentiert mal, wenn ihr euch irgend wie ertappt fühlt.

Jedenfalls zurück zum eigentlichen Thema: Selbstliebe.

Influencer sind diejenigen, die ihr vertraut und euch vorgaukeln das die Produkte so toll sind und deswegen ihr den Müll kauft, obwohl ihr es nicht braucht. Manchmal hat man Prozente bekommen und es war doch wert. Jeder darf es sehen, wie er es gerne hätte. Wir wollen auf keinster weise irgend wie die Influencer schlecht reden, denn ihr wisst, redet man schlecht über sie, wird man „auch schlecht geredet“. Dementsprechend darf jeder machen was er will. Doch manche von Ihnen gaukeln etwas vor, was nicht stimmt oder nur Fake ist. Und das ist mein Dorn im Auge. Zum Beispiel eine junge Mutter hat drei Babys zur Welt gebracht und findet sich am Körper hässlich. Sie verdient durch die Fans viel Geld und will sich jetzt endgültig reparieren lassen. Sie geht zum Onkel Doktor und macht das Fett weg und eine Bauchstraffung und eine Bruststraffung.
Es ist verständlich, dass durch die Schwangerschaften, der Körper nicht mehr aussieht wie 12 und schlaff herunterhängt. Und die Haut weich und spröde ist und man seinen Körper hasst. Glaubt mir, ich hasse meine Fußzehen auch, weil der eine Zeh länger ist als der andere. Hat wohl, was mit meinen Wünschen zutun. Dennoch muss ich diesen Zehen akzeptieren und wertschätzen und annehmen.

Haben wir verlernt, unseren „Fehlern“ anzunehmen und zu akzeptieren?

Wie sieht ihr das? Kommentiert doch mal unter diesem Beitrag. Ich bin auch eine Influencerin, aber das Geld spende ich lieber den Armen, die kein Geld haben und nix zum Essen haben. Würde ich eine Operation in Erwägung zu ziehen?
Die schnellere und einfache und schmerzvolle Lösung wäre eine OP.
Doch würde mich das retten?
Es könnte sein, dass ich danach richtig süchtig nach OP bin und dann gerne neue haare hätte oder neue Brüste oder neue Beine.
Aber würde das mein Selbstbild verändern?
Danach würde ich meinen „neuen“ Körper annehmen, weil er repariert worden wäre?
Aber ist das gut?
Aus meinem Gefühl heraus kann ich sagen, das eine OP rein gar nichts bringt. Im Gegenteil man lernt, seinen Körper nicht zu wertschätzen. Vor allem Dinge anzunehmen und zu akzeptieren so wie sie sind. Wir wollen immer besser, schöner, geiler aussehen und nur das „Happy“ Life leben. Prinzessinnen vielleicht. Aber mehr nicht.
Im Leben geht es nicht darum, Prinzessin zu sein, sondern im Leben gibt es gute Phasen und auch schlechte Phasen. So wie Tag und Nacht,
Sommer und Winter
Regen und Schnee.
Hitze oder Schnee
Dunkel und hell
Auch das Schlechte gehört zum Leben dazu.
Man muss auch Dinge annehmen können und lernen, damit um zugehen
Akzeptieren.

Wir können uns davor drücken.
Du findest dein Gesicht hässlich – ziehst dir eine Maske und zeigst nicht dein authentisches Bild von dir.
Ich finde, man sollte auch seine anderen Seiten annehmen und zeigen, denn das gehört zum Leben dazu.

Wie siehst Du das?
Kommentiert doch einfach. Ich freue mich auf jeden Kommentar von euch.

Bis bald meine Lieben.

Danke, das Du hier kommentierst :D

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.