[Rezension] Hanne-Vibeke Holst „Meerjungfrau sucht Mann fürs Leben“

Über das Buch:

  • Herausgeber : Goldmann; Auflage: 31 bis 40 Tausend (1. Januar 1998)
  • Sprache : Deutsch
  • Taschenbuch : 384 Seiten
  • ISBN-10 : 3442438993
  • ISBN-13 : 978-3442438990
(c) Moira AW

Therese, eine erfolgreiche Fernsehjournalistin, ist glücklich daß Lebensgefährte Paul für ein Jahr das gemeinsame Kind zu Hause umsorgen will. Doch als Paul beim Konkurrenzsender anfangen kann, zieht er von Kopenhagen nach Aarhus und läßt Therese im Stich Sie aber ist nun bereit, wichtige Entscheidungen zu treffen.
Der erfrischende Frauenroman eroberte die Bestsellerlisten in Dänemark im Sturm.

(c) Moira AW
(c) Moira AW

Der Klappentext klingt vielversprechend und machte neugierig auf mehr. Ich hatte keinerlei Erwartungen an das Buch und hoffte dennoch, das es eine spannende Geschichte ist.
Es geht um Therese, die eine sehr erfolgreiche Fernsehjournalistin ist und plötzlich schwanger wird von Paul. Sie beschließen, dass Paul sich um das Kind kümmert und sie arbeiten geht, nach der Geburt. Doch es kommt anders, als man denkt. Jetzt muss sich Therese um das Baby kümmern und Paul geht arbeiten.
Das Buchcover ist real gestaltet. Man erkennt eine weibliche Person, strahlend am Meer und lächelt in die Kamera. Mehr ist das nicht. Ob das Therese ist, weiß ich nicht.
Ich bin kein Mensch, der Bücher einfach schlecht reden möchte und mir ist es echt schwer gefallen in die Geschichte hineinzukommen. Die Schrift war sehr klein, was das ganze auch etwas schwieriger machte. Und es gab keine Kapiteln, an denen man merkte, dass ein neues Kapitel beginnt. Mir haben erstens die Kapitel gefehlt. Alles war irgend wie zusammen gewürfelt oder alles unter einander gepackt. Manchmal hat mich die Geschichte verwirrt, weil es nicht richtig übersetzt worden ist und ich glaube, manche Gedankengänge von Therese wurden nicht richtig ausgeführt. Sie sagte, einen Tag vor ihren 30 Geburtstag, das sie mit einer Freundin etwas erledigen wollte, bringt sie woandershin und noch unter der Zeile steht dann an ihrem 30 Geburtstag, das sie Kontakt hatte mit ihrer besten Freundin und sie nicht einlud. Irgend wie kam mir das alles so durcheinander vor.
Therese selbst ist eine Workaholic – und als sie schwanger wurde von Paul – hatte sie Angst und wusste nicht so richtig – wie sie mit Kindern umgehen sollte. Diese Situation ist sehr realitätsnah. Doch dann bekam Paul einen Job und musste Therese dann verlassen, um den Job anzunehmen. Obwohl die Geschichte darauf hinweist, das Therese eigentlich ihren Job annehmen wollte, war es nur noch Paul, der arbeitete und irgend wie kein Geld darein brachte. Die Entwicklung von Therese ist in der Geschichte gut umgesetzt. Dennoch hat mir da etwas gefehlt. Der Typ Paul hat mich in der Geschichte wahnsinnig gemacht und wenn er mein Freund gewesen wäre, wäre er längst Geschichte. Es ging immer nur um das Eine, Sex, sex, sex. Was ich nicht verstehen konnte, denn Therese hat ein Kind zur Welt gebracht und ihr Körper hat sich verändert. Warum konnten die Männer nicht verstehen, das man grade keine Lust hat und todmüde ist?
Es gab in der Geschichte sehr viele schwerwiegende Themen: ein Straftäter, eine Freundin, die vom Straftäter gestalkt wird und geschlagen wird, eine nervige Mutter, ein Vater, der sich seit Jahren nicht mehr gemeldet hat usw. Ich denke, wenn erst mal die Geschichte flüssig geschrieben worden wäre und ein paar „Krasse“ Themen“ raus gelassen worden wäre, wäre die Geschichte etwas besser geworden.

(c) Moira AW
(c) Moira AW

Danke, das Du hier kommentierst :D

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.