[Rezension] Kristin Hannah „Die Mädchen aus der Firefly Lane“

Über das Buch:

  • Herausgeber : Aufbau Taschenbuch; 1. Edition (8. Mai 2020)
  • Sprache : Deutsch
  • Taschenbuch : 552 Seiten
  • ISBN-10 : 374663685X
  • ISBN-13 : 978-3746636856
  • Originaltitel : Firefly Lane
(c) Moira AW

Die einmalige Kraft einer Frauenfreundschaft.

Im Sommer 1974, zum Sound von Fleetwood Mac und Abba, lernt die Außenseiterin Kate die schöne, aufregende Tully kennen, die alles zu haben scheint, was ihr fehlt. Aus den sehr unterschiedlichen Mädchen werden Freundinnen, die weder Tullys Karrierestreben noch Kates Entscheidung für Kinder und Familie trennen kann. Jahrelang umschiffen Tully und Kate die Klippen jeder engen Freundschaft – Eifersucht, enttäuschte Liebe – und halten zueinander. Bis zu jenem Tag, als ein Verrat ihr Vertrauen auf die Probe stellt …

(c) Moira AW
(c) Moira AW

Achtung Werbung wegen Rezensionsexemplar –

Ich möchte mich vorab beim Aifbau Verlag bedanken, dass ich das Buch lesen durfte. Vielen Dank von herzen für euer Vertrauen. Ich habe die Serie auf Netflix gesehen. Es waren 10 Folgen a la 45min und in jeder Minute, gab es unterschiedliche Zeiten. Diese Serie wurde ebenfalls übertrieben gehypten. Also musste ich wissen, wie die Geschichte endete.

Das Buchcover ist mega schon gestaltet. Es wird deutlich gemacht, dass die Serie auf Netflix zu sehen ist. Der Klappentext klingt vielversprechend und machte neugierig auf mehr. Der Schreibstil ist sehr flüssig geschrieben. Ich kam sehr schnell in die Geschichte hinein.

Kate ist Einzelgängerin und hat keine Freunde, bis sie Tully, die in das neue Haus einzog und die beiden sich anfreundete. Obwohl die beiden sehr unterschiedlich sind: Tully ist eher der Draufgängerin und sehr zielstrebig und Kate ist die Träumerin, sind die dennoch unzertrennlich. Tully hat einiges aufzuarbeiten in Bezug auf Ihrer Mutter. Sie wuchs vorher bei ihrer Großmutter und hatte Schwierigkeiten mit ihrer Mutter auszukommen, denn diese konsumiert Drogen und Alkohol und geht auf Party. Sie findet keinen Halt in der Familie, den Halt sucht sie sich bei Kates Familie, so dass Kate sich wohl fühlt, als wäre sie nicht erwünscht. Ihre Familie liebt Kate über alles.

Die unterschiedlichen Persönlichkeiten, also Kate und Tully entwickeln sich unterschiedlich, dennoch studieren sie, machen viel gemeinsam und arbeiten auch eng zusammen. Tully träumt von einer Erfolgskarriere als Radio Moderatorin und arbeitete hart dafür, Kate hingegen möchte eine Familie gründen.

Für diejenige, die die Serie gesehen haben und nicht wissen, ob sie das Buch lesen sollten, ich kann euch schon mal sagen, das im Buch manche Dinge anders beschrieben werden als in der Geschichte. Vor allem das Ende in der Serie hat mir fragen in den Kopf geworfen, wodurch ich keine Antwort erhalten habe. Dementsprechend las ich das Buch und ich kann euch versichern, dass das Buch 100% anders ist als in der Netflixserie.

Die Geschichte ist sehr gut aufgebaut – man erfährt einiges als Leserin. Von Beginn der Freundschaft bis zum Schluss. Es kommen immer wieder Emotionen hoch und es sind zwei Sichten, eine von Tullys Sicht und die andere von Kate, aber nicht in der Ichperspektive – trotzdem ist die Geschichte flüssig geschrieben. Alles in allem eine sehr emotionale, spannende und traurige Geschichte zugleich.

(c) Moira AW
(c) Moira AW
(c) Moira AW
(c) Moira AW

© Moira AW

© AufbauVerlag

Danke, das Du hier kommentierst :D

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.