[Rezension] JK Rowling „Harry Potter und der Halbblutprinz“

Über das Buch:

  • Herausgeber : Carlsen; 4. Edition (8. Oktober 2005)
  • Sprache : Deutsch
  • Gebundene Ausgabe : 656 Seiten
  • ISBN-10 : 3551566666
  • ISBN-13 : 978-3551566669
  • Lesealter : 10 Jahre und älter
  • Abmessungen : 14.4 x 4.9 x 21.5 cm
(c) Moira AW

Seit Voldemort, der gefährlichste schwarze Magier aller Zeiten, zurückgekehrt ist, herrschen Aufruhr und Gewalt in der magischen Welt. Als Harry und seine Freunde Ron und Hermine zu ihrem sechsten Schuljahr nach Hogwarts kommen, gelten strengste Sicherheitsmaßnahmen in der Zauberschule. Um Harry gegen das Böse zu wappnen, erforscht Dumbledore mit ihm die Geschichte des Dunklen Lords. Ob auch Harrys Zaubertrankbuch, das früher einem »Halbblutprinzen« gehörte, ihm helfen kann?

(c) Moira AW
(c) Moira AW

Ich kannte diese Geschichte ja schon vorher. Ich finde, dass alte Cover sehr schön gestaltet, als die neuen, deshalb wollte ich die alten Versionen lieber haben. Zu Beginn wird man etwas über Voldemorts Pläne erfahren, danach ging es weiter um den vermeintlichen Jungen, der von Voldemort getötet werden sollte, Harry Potter. Das es wie immer um Harry Potter geht, war ja klar. Als Leser erfährt man, wieso Voldemort so erpicht darauf ist, Harry zu töten und wie er selber als Tom Riddle und seine „Familie“ gelebt haben und was sie durchlitten hatten. Was aber kein Grund ist, Menschen zu töten. Harrys Beziehung zu Dumbledore vertieft sich ein wenig. Und auch Dumbledore verschiebt manche Dinge auf später, um Harry später Infos zu geben, aber dazu wird er nie kommen.
Was mich an dieser Geschichte wirklich genervt hat, ist, dass es wie immer um Harry Potter geht, der Junge der überlebte und das wie immer Voldemort auf der Jagd nach ihm ist und alles dafür tut, um ihm zu töten. Und Harry nervte mich mit seiner Art, wie er in der Schule oder im realen Leben vorgeht – das er keinen Respekt und Anstand hat und immer wissen will, was hier abgeht. Klar, er hatte in manche Dinge recht gehabt, was er geahnt hatte, dennoch hieß es nicht, dass sein Verhalten fragwürdig ist. Ständig muss er nachsitzen, entweder bei Professor snape, so dass er wie immer, nicht beim Quidditch mitspielen kann, und Angst hat, den Pokal nicht zu bekommen. Aber ja, Gryffindor gewinnt ihn, immer in jedem Jahr, außer im vierten Jahr, weil da dieses Trimagische Turnier war, was für ein Zufall oder nicht? Die Geschichte ging flott und der Schreibstil ist sehr flüssig geschrieben worden. Trotzdem hat mich die Art und Weise von ihm einfach nur genervt. Und was mich auch genervt hat, ist das seit dem 4. Band immer ein Liebling verstirbt und die Todesser sich wie die Karnickel vermehren und das Glück, haben zu gewinnen.
Ja WOW, toll!
Das die Schaukel ganz sicher war vor Eindringlingen, da hab ich mir gedacht, wie naiv man sein kann als Schulleiter, Ich meine, in der Hexenwelt kann einiges passieren, ok. aber das Dumbledore nicht daran gedacht hatte, das man auch im Haus“ reinkommen“ kann, also nicht apparieren, sondern durch Gerätschaften, darauf ist er nicht gekommen.
Und dann war das Thema mit dem Verliebtsein. Ron und Hermine hatten sich wieder in die Haare, wie in jeden, was nicht verwunderlich ist. Aber klar, dass Ron stinkig ist, weil er noch nie eine Beziehung hatte oder noch nie geküsst worden ist. Das „Theater „Stress“ fing wieder mit den beiden an wie im Band 4.
Gibt es denn nicht ansatzweise mal wirklich eine friedliche Phase wie im Band 1?
Was ich verwirrend fand, war, dass Sirius Erbe ausgetragen worden ist und erst das Haus an Harry, und man vermutet hat, dass Voldemort das bekäme. Was denn jetzt? Voldemort oder er?
Später durfte man nicht hin, weil man Angst hatte, dass Voldemort seine Spur aufnahm.
Jajaja. Ich finde dieses Buch passt nicht und ist auch gar nichts für Kinder geeignet. Es ist alles böse. Und dieses böse ist einfach TOOO MUCH, finde ich.
Trotzdem eine nette Idee, schön geschrieben, aber mich hat es genervt.

(c) Moira AW
(c) Moira AW
(c) Moira AW
(c) Moira AW

Danke, das Du hier kommentierst :D

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.